mit Niel Richards und Matt Costello (Cherringham)
Buchtipp,  eBook,  Hörbuch,  Humor,  Krimi,  Veranstaltung

What if…? – Cherringham – meine erste Wohnzimmerlesung

Be.ebooks hatte eine bunte Schar von Literaturbloggern eingeladen, im Wohnzimmer der Lektorin der “Cherringham-Krimis” das Autoren-Duo Richards/Costello live zu erleben. 

Ich war schnell genug, die Einladung anzunehmen, denn ein Wohnzimmer ist bekanntlich kein Gemeindesaal. Obwohl ich vorher noch nie von der Cherringham-Serie gehört hatte, immerhin gibt es nun schon die 35. Folge, kam ich gleich damit klar, als die beiden sehr sympathischen Herren zu lesen begannen. 

Wohnzimmerlesung mit Neil Richards, Matt Costello, Rebecca Sevenig und

Nach einer kleinen Einführung in den Plot – drei Schulfreundinnen machen eine dreitägige Wanderung, am Ende liegt eine tot im See – beginnt Matthew Costello mit einer Stelle aus dem 5. Kapitel bis Neil Richards übernimmt. Wieder gibt es Erklärungen bevor sie mit einem Teil des 15. Kapitels weitermachen.

Man merkt schnell, hier wird auf Spannung geschrieben: viele Dialoge, rasante Ereignisse, am Ende jeden Kapitels ein “Hook”. Man kennt das. “ich lese nur noch dieses eine Kapitel – oh, na gut, nur noch ein paar Seiten …” usw

Das ist leichte Kost, sonst nicht so mein bevorzugtes Genre, aber es hat durchaus seine Berechtigung. Das ist wie Kuchen oder Pralinées. Darf auch mal sein. Manchmal kann man gar nichts anderes ertragen. 

Der Abend war so besonders, weil ich gleich mit allen ins Gespräch kam. Die Autoren hatten viel Zeit und gute Laune, waren sehr humorvolle Menschen mit Freude am Leben. Wenn sie erzählen, wie ihre Zusammenarbeit funktioniert und wie sie Ideen entwickeln, möchte ich am liebsten auch sofort anfangen, Wohlfühlkrimis zu schreiben, das muss die reine Freude sein. 😉

Matt Costello aus Brooklyn und Neil Richards aus Limington im New Forest in England schreiben nicht nur weiter ihre Krimis aus den Cotswolds in England, sondern starten demnächst mit einer neuen Serie um eine Amerikanerin, die 1930 nach England kommt und dort mit ihrer detektivischen Ader die High Society des englischen Landadels aufmischt. Moderne trifft auf Vornehmheit. Ich hoffe, ich bekomme die erste Folge als eine der ersten zu lesen. 

Neil Richards, ich und Matt Costello
© e_mager

Ich werde mich jetzt auch mal im Geschichtenerfinden versuchen, ganz auf den Rat Neil Richards hin, bei jeder Kleinigkeit und Begebenheit, die mir im Alltag begegnet “What if…?” zu fragen. Ein Buch, das drei gute “What if”s hat, wird ein Bestseller!

Vielen Dank an die Ausrichter des Abends!!!

……… Werbung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ich stimme zu.