• Buchtipp,  in eigener Sache

    Folge meinem Blog

    Zur Info: endlich kann man meinem Blog wieder per Mail folgen. Ich habe eine DSGVO-konforme Möglichkeit gefunden. 😉 Gebt einfach rechts auf der Sidebar unter “Nichts verpassen” eure Mailadresse ein. Ein Name wäre schön, ist aber nicht erforderlich. Die Daten werden nur auf meinem eigenen Server gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Auf Wunsch werden sie wieder gelöscht. Weitere Details stehen in meiner Datenschutzerklärung. direkt zur Registrierung >>>>

  • Buchtipp,  Gastland Italien

    Italienische Autoren auf anderen Blogs

    Da ich nicht alles selber lesen, geschweige denn besprechen kann, was ich gelesen habe, gibt es jetzt hier ein paar sehr schöne Beiträge befreundeter Blogger zu Übersetzungen aus dem Italienischen: Alessandro Baricco: So sprach Achill (02/2018)  – besprochen bei AstroLibrium Elena Ferrante: Tetralogie der Neapel-Saga – u.a. bei leckere Kekse, bei buch-haltung.de und aus.gelesen Möchte jemand seinen Beitrag über einen italienischen Autor auch hier wiederfinden, bzw. verlinken? Bitte melden!

  • in eigener Sache

    50 plus – ein paar Gedanken

    Letztes Wochenende habe ich bei der Bloggeraktion #litnetzwerk mitgemacht. Das habe ich im letzten Jahr schon einmal gemacht. Es hilft, seinen eigenen Blog bekannter zu machen, vor allem aber lernt man viele gleichgesinnte LiteraturbloggerInnen kennen. So auch dieses Mal. Am Ende waren es 100 Blogs (außer meinem), die es zu entdecken galt. Dabei habe ich ein paar Beobachtungen gemacht, die mich nachdenklich zurückgelassen haben. Zuerst die Erkenntnis: ich bin alt! Ja, ich bin über 50 und die meisten Bloggerinnen (es sind meist Frauen) sind noch jünger als meine eigenen Kinder. So sehen dann auch die Seiten aus: hübsch mit Blümchen verziert, verspielt eben. Die besprochenen Bücher sind häufig aus dem…

  • Buchtipp,  Sachbuch

    Bestseller

    Heute bei “Buch-Haltung” gefunden. Der Bestseller  über Bestseller. “… so bunt und vielfältig wie die Bestsellerlisten selbst. Ein Buch für Literaturfans und alle, die sich für literarische Strömungen und Moden interessieren. Gut geschrieben, mit einem umfangreichen Anmerkungsapparat versehen – so darf das Buch gerne auch selbst auf die Bestsellerlisten springen!”   Hier noch ein aktuelles Interview mit Jörg Magenau auf spiegel online