• Buchtipp

    C. M. Bagus: Vom Mann, der auszog…

    Clara Maria Bagus schreibt therapeutisch. Dieses Buch ist Menschen zu empfehlen, die in einer Sinnkrise stecken, die einen Anstoß brauchen, ihr Leben einmal von einer anderen Seite zu betrachten. In einer beispielhaften Sinnsuche schickt die Autorin ihre Hauptfigur “ein Mann” auf eine lange Wanderung auf der Suche nach dem bunten Vogel, der den Frühling verspricht. Im Herzen und auch vor dem Haus des Mannes ist Winter. Er beobachtet einen Vogel, der nur durch seine Gegenwart die Knospen der Pflanzen aufspringen lässt. Er folgt diesem Vogel auf eine lange Reise. Unterwegs erlebt er immer wieder lehrreiches und heilsames – bis er ganz bei sich ist. Dieses Buch kann uns vor Augen führen,…

  • Buchtipp,  Krimi

    Märchenwald von Martin Krist

    Selten so einen spannenden Krimi gelesen! Wieder so ein Buch, das man in einem Zug durchliest. Auch hier kann ich mir eine Verfilmung gut vorstellen und wünschen. Der Autor Martin Krist, ein Pseudonym für Marcel Feige, versteht es, Spannung aufzubauen. Schon die einem Prolog ähnelnde erste Szene löst Beklemmung aus. Hier wird ein Mensch grausam gequält – oder ist es nur ein böser Traum des neunjährigen Max, den wir im nächsten Kapitel kennenlernen?  Zusammen mit seiner vierjährigen Schwester Elli wird er früh am Morgen von seiner Mutter in einer Kammer hinter der Küche versteckt. Er soll auf Elli aufpassen und zu Opa gehen. Hat er das richtig verstanden? Auch Zoe,…

  • Buchtipp,  graphic novel

    Der Araber von morgen (Bd. 2) – von Riad Sattouf

    Riad Sattouf ist mittlerweile Kult. Als ein Zeichner von “Charlie Hebdo” und auch sonst preisgekrönter Comiczeichner hat er auch mit dem zweiten Band seiner gezeichneten Autobiographie wieder eine bewegende Geschichte vorgelegt. Mit klaren und ebenso witzigen Strichen erzählt er einen kurzen Abschnitt seiner sicherlich nicht einfachen Kindheit. Er lässt uns an seinen Erlebnissen als blondes Kind eines arabischen Unidozenten und einer französischen Mutter in einem kleinen syrischen Dorf nahe der Stadt Homs teilnehmen. Genau wie ein sechsjähriger Junge seine Umwelt und seine Mitmenschen eher beobachtet als beurteilt, sehen wir hier das Geschehen durch die Augen eines sechsjährigen Jungen, der alles sieht, die Bemerkungen der Erwachsenen in seinem Herzen bewegt und noch…

  • Buchtipp

    Straus Park – Kriegsenkel einmal anders

    Achtung! Wer diese Buch ganz unvoreingenommen genießen  und sich alles selbst erarbeiten möchte, der darf meine anschließende Besprechung nicht lesen. Es ist mir nicht möglich, über das wirklich lohnenswerte und gut geschriebene Buch zu schreiben, ohne große Teile des Inhalts zu verraten. >> Ab hier Spoiler<<<< überspringen   Amos Grossmann ist Anfang dreißig, als wir ihn kennenlernen. Er ist Erbe einer reichen jüdischen Kunsthändlerfamilie in New York mit deutschen Wurzeln. Seine Eltern sterben bei einem Flugzeugabsturz als er erst 20 ist. Er hat noch zwei Brüder. Im ersten Teil des dreiteiligen Romans erleben wir seine Zerrissenheit, seine Ruhelosigkeit, sein verkorkstes Liebesleben und seine problematischen Freundschaften. Wie eine Klammer um seine…

  • Buchtipp

    Spiele des Jahres 2016 — Nachrichten für öffentliche Bibliotheken in NRW

    Am 18. Juli wurden in Berlin die Sieger in den Kategorien „Spiel des Jahres“ und „Kennerspiel des Jahres“ veröffentlicht. Das „Kinderspiel des Jahres“ wurde bereits am 20. Juni 2016 in Hamburg gekürt. Spiel des Jahres 2016: CODENAMES von Vlaada Chvátil (Czech Games Edition, Kladno; Vertrieb: Heidelberger Spieleverlag, Walldürn), ab 10 Jahre Kennerspiel des Jahres 2016: […] über Spiele des Jahres 2016 — Nachrichten für öffentliche Bibliotheken in NRW